Mittwoch, 22. April 2015

Tag der Ausreißer

by Torsten

Liebe Radsportler, der 2. Cup ist gelaufen. Bei wunderschönem aber kaltem Wetter haben sich fast 40 Radbegeisterte zusammengefunden. Auch diesmal waren ein paar unbekannte Gesichter dabei. Pünktlich um 10 Uhr ging es los. Erst die jüngeren Männer, dann die alten aber schöneren Herren. Ich kann hier nur für den zweiten Teil schreiben. Aber vom Hörensagen weiß ich, dass sich vorne nicht allzu lange mit warmfahren beschäftigt wurde. Am Ende wurden wohl 5 Minuten auf die Senioren rausgefahren.

Im zweiten Feld wurde die erste Runde noch etwas gemächlicher gefahren. In der zweiten Runde wurde schon die eine oder andere Attacke gefahren. So kam es wie es kommen musste, in der dritten und letzten Runde wurde ernst gemacht und eine Vierergruppe konnte sich absetzten. Die Verfolgung dieser führte schnell dazu, dass sich das Hauptfeld in kleine Grüppchen und Einzelfahrer auflöste. Zwar fanden sich alle wieder zusammen und das Tempo wurde hochgehalten, aber für die vier Ausreißer reichten die Körner hinten nicht mehr aus.

Anzumerken ist noch, dass sich weitestgehend rücksichtsvoll verhalten wurde. So wurde auch auf die erste Ausreißergruppe gewartet, als diese einen Umweg über Hohensaaten nehmen wollte. Merke: Am besten mich mitnehmen, ich kenne den Weg... ;-)

Abschließend wurden noch Pokale und Urkunden verteilt. Zuvor wurde mal wieder heiß über die Platzierungen gestritten, allerdings ohne Erfolg. Michaela ist nich bestechlich. Also, wir sehen uns in alter Frische zum nächsten Cup.

[0] Kommentare | Permalink

Mittwoch, 01. April 2015

Reifengescharre, Bummeln und Massenspurt beim 1. Barnim-Cup der Saison

Platzhalterbild

Scharren mit den Reifen - Vor dem Ersten Barnim-Cup-Start 2015

Ja liebe Radfahrer, es ist schon wieder soweit gewesen. Der erste Cup 2015 ist Geschichte. Dabei war doch erst vor kurzen das letzte Rennen 2014 gewesen........:-)

Wider erwarten ist trotz anderer Rennen im Norden der Republik eine stattliche Anzahl Racer zum ersten Trainingslauf der Barnim-Cup-Serie 2015 zusammengekommen.

Pünktlich um 10.00 Uhr standen alle am Start und scharrten mit den Reifen. Nach kurzer Neutralisationsphase ging es ab. Erst die Senioren und dann die Männer. Allerdings wurde bei den älteren Herrschaften ordentlich gebummelt, so dass sich das Feld in Eichhorst dementsprechend zusammenschloss und vergrößerte. Jetzt gingen auch die Attacken los. Allerdings schaffte es weder ein Einzelfahrer noch eine Gruppe dem rasenden Feld zu entkommen. Und so kam, was kommen musste - der "Massenspurt". Diesen entschied bei den Männern mit Sportfreund Lipiniski ein alt bekanntes Gesicht für sich und auch bei den Senioren stand mit Spdf. Rietzke ein Dauergast ganz oben auf dem Treppchen. Die weiteren Platzierungen findet ihr in der Ergebnisliste.

Meinen persönlichen Dank möchte ich auch nochmals Mirco aussprechen. Er war mir als Begleitfahrzeug zur Hilfe gekommen. Ich alleine hätte es nicht geschafft. Ich war von einer heftigen Erkältung gequält und hatte nur für das Rennen mein warmes Bettchen verlassen.

Beim nächsten Cup bin ich auf alle Fälle wieder selbst dabei.

Sportliche Grüße Torsten

[1] Kommentare | Permalink

Sonntag, 01. März 2015

Termine Barnim-Cup 2015 und Anmeldung Ostseetour

Während der harte Kern der RSV-Radler gerade die erste Kilometer auf Mallorca unter die Räder nimmt, sind hier nun für alle Daheimgebliebenden und auch für alle anderen Neugierigen die Termine für den Barnim-Cup 2015. Auf Grund des vollen offiziellen Rennkalenders sind vorerst nur 10 Cup-Läufe ausgeschrieben (diese werden ohne Streichergebnis gewertet).

Und für alle RSVler hier noch ein Termin, der fett in den Terminkalender eingetragen gehört: Am letzten Wochenende im Mai geht es gemeinsam auf dem Radl an die Ostsee. Nach der Hintour am 30.05. quartieren wir uns gemeinsam in einem Ferienhaus ein und genießen die Abendsonne und Stärken uns für die Rücktour am nächsten Tag. Mutige können auch schon mal ins Wasser springen, die Beweiskamera wird mitgenommen.

Wir bitten um feste Anmeldung bei Torsten für diese Tour in den kommenden 6 Wochen. Wir freuen uns auf ein tolles gemeinsames Wochenende auf dem Rad und mit euch.

[0] Kommentare | Permalink

Dienstag, 21. Oktober 2014

14. November um 18 Uhr - Jahreshauptversammlung

Die Pokale der Straßensaison 2014 sind verteilt und die meisten lassen in der verdienten Jahrespause gerade die Beine ein wenig baumeln. Um dieser untätigen Zeit auch ein offizielles Ende zu bereiten, steht nun am Freitag, dem 14. November 2014 die Jahreshauptversammlung an. Ausgewertet wird die vergangene und angestoßen auf die  neue, gemeinsame Radsportsaison 2015. Wie alljährlich, längst schon zur Tradition geworden, werden wir dies wieder im "Mazino" in der Heegermühler Straße 27 in Eberswalde (neben dem Kino) tun. Dazu laden wir alle Mitglieder unseres kleinen Vereines und all diejenigen, die es werden wollen ein. Gute Laune, Diskussionsbeiträge, Hunger und Durst gehören ins Handgepäck und eine kurze Bestätigung eures Kommens zum guten Ton. Achja, los geht es um 18.00 Uhr. Pünktlichkeit ist erwünscht ;-)

[4] Kommentare | Permalink

Mittwoch, 01. Oktober 2014

Anfahrt letzter Cup-Lauf

Achtung: Anfahrt zum letzen Cup-Lauf von Eberswalde kommend nicht über die B2 Eberswalde Nordend möglich (Brückensperrung). Wer über Eberswadle fährt, bitte auf die L237 ausweichen.

[0] Kommentare | Permalink

Dienstag, 22. Juli 2014

8. Barnim-Cup-Lauf 2014 muss leider entfallen

Auf Grund von drei Straßensperrungen (Vollsperrungen) im Streckenverlauf bzw. im nahen Umkreis ist es uns in diesem Jahr nicht möglich, eine akzeptable Streckenführung für den Bergpokal auf die Beine zu stellen, welche die Sicherheit als auch den Anspruch eines Berglaufes gewährleisten kann. Wir bitten um euer Verständnis und weiterhin darum, dass ihr diese Information an eventuelle Teamkollegen, Sportfreunde etc., welche auch mit einem Start beim Bergpokal geliebäugelt haben, weitergebt.

[0] Kommentare | Permalink

Freitag, 28. Februar 2014

Barnim-Cup-Termine für 2014 stehen fest

So, heute geht es auf nach Mallorca und da alle schon ob der kommenden Saison so aufgeregt sind, hier noch kurz die Termine für die Barnim-Cup-Serie 2014.

[0] Kommentare | Permalink

Sonntag, 20. Oktober 2013

Jahreshauptversammlung steht vor der Tür

Der Barnim-Cup ist in Sack und Tüten und auch die offizielle Straßensaison 2013 ist Geschichte und so heißt es wie jedes Jahr um diese Zeit, das Vergangene auswerten und das Zukünftige planen. Und wo sollte dieser Termin stattfinden, wenn nicht in unserem Stammlokal "Mazino". Ja es hat überlebt, der Inhaber hat tatsächlich noch nicht wieder gewechselt ;-) und so bitten wir alle Mitglieder unseres kleinen Vereines und all diejenigen, die es werden wollen, sich am Freitag, den 22. November in der Heegermühler Straße 27 in Eberswalde neben dem Kino einzufinden. Los geht es um 18.00 Uhr. Im Gepäck mitzubringen sind gute Laune, Diskussionsbeiträge, der Mitgliedsbeitrag für 2014 und natürlich etwas Hunger, denn wie jedes Jahr, gibt es nach dem offiziellen Teil eine Kleinigkeit auf die Hüfte.

Über euer Kommen freuen wir uns und genauso freuen würden wir uns, wenn es tatsächlich mal klappen würde, wenn wir im Vorhinein wissen, wer alles den Weg zur Versammlung findet. Also meldet euch. Ein kurzer Eintrag im Kommentarfeld reicht.

[7] Kommentare | Permalink

Sonntag, 20. Oktober 2013

14 zu 81 - Das Zahlenpaar des Barnim-Cups 2013

Andrang am Buffet

Andrang am Buffet - Leckere Würstchen und Hänchenfleich sowie
ein paar Stücke Kuchen für den Hunger danach

by mib

Ein weiteres Jahr auf den Rädern, die die Welt für uns bedeuten liegt hinter uns und zu diesem Jahr hat auch dieses Mal unser Barnim-Cup gehört. Mit insgesamt 96 verschiedenen Startern war der Trainingslauf wieder ein Erfolg und das Gleichgewicht bei Männern und Senioren hat gezeigt, dass das Interesse am Cup durch alle Altersschichten geht. Während der jüngste Teilnehmer, Poul Rudolph, gerade einmal 14 Jahre jung war, hatte der älteste Teilnehmer, Martin Kock, nicht weniger als 81 Jahre auf dem Buckel. Satte 67 Jahre und jede Menge Lebens- und Radsporterfahrung lagen zwischen Ihnen. Spaß hat es beiden gemacht.

Während zumindest der Sieg bei den Männern bereits vor dem letzten Cup fest auf Lipinskis Schultern weilte, hätten theoretisch zumindest die Plätze dahinter noch ausgefahren werden können. Und auch bei den Senioren hätte der abschließende Lauf noch einmal alles durcheinander Wirbeln können. Doch leider schien man sich in der Führungsgarde der Gesamtwertung dazu verabredet zu haben, dem letzen Trainingslauf fernzubleiben. Eigentlich schade, denn so ist dass Treppchen kampflos in folgender Reihenfolge virtuell bestiegen worden: Senioren - 1. Enrico Busch (40 Pkt.), 2. Christoper Langer (36 Pkt.), 3. Uwe Bakalosch (35 Pkt.); Männer - 1. Martin Lipinski (43 Pkt.), Max Walsleben (25 Pkt.), Torsten Wittig (25 Pkt.).

Nichtsdestotrotz stellten sich zum Ende der Saison noch einmal zwei gute Hände voll Verwegener der Herausforderung, die letzten 70 km der Barnim-Cup-Saison auf zwei Rädern in Angriff zu nehmen. Wind, nasse Straßen, viele Attacken, ein zum Glück glimpflicher und folgenloser Sturz und ein Zielspurt aus dem Feld waren die Attribute des Tages und am Ende konnten sich Thomas Altmann bei den Männern und Uwe Bakalosch bei den Senioren über den letzten Cup-Sieg des Jahres freuen.

Barnim-Cup-Abschluss 2013

Letzter Schnack der Saison mit der Barnim-Cup-Familie

Nachdem die letzten Kilometer gekurbelt waren, schmiss unser Vereinsmitglied Andreas Härtel traditionell den aus Berlin mitgebrachten Grill an und zauberte mit Unterstützung von Christian Wiese für alle anwesenden Sportler, Helfer und Freunde leckere Würstchen und Hähnchenbrust. Am Ende war der Grill ratzeputze leer geräumt und auch der Kuchen war vertilgt. Ein letzter Schnack der Saison wurde gehalten und langsam verstreute sich die Barnim-Cup-Familie in alle Himmelsrichtungen.

Schön war´s wieder mal. Wir wünschen allen einen erholsamen Saisonausklang und nachfolgend eine gesunde und erfolgreiche Saisonvorbereitung 2014. Vielleicht bis zum nächsten Jahr.

[1] Kommentare | Permalink

Sonntag, 06. Oktober 2013

Herbsttreffen mit Grilleinlage

Torsten - Erster, wenigstens beim Essen

Was will uns Torsten Pose sagen? Erster, wenigstens beim Essen?

Es ist der 15.9.2013, und wie jedes Jahr treffen wir uns zum Grillen bei Kalle. Das Wetter war traditionell nicht das Beste, aber das ist schon immer so gewesen. Nach langem Warten in unserer Bushaltestelle haben sich die härtesten unseres Vereins trotz leichtem Nieselregens auf den Weg gemacht. Es wurde eine kleine Schleife gefahren, bevor es an den Grill ging. Auf dieser sammelten wir auch noch zwei weitere Sportfreunde ein. Zusammen sind wir dann 9 hungrige Radler gewesen.

Grillmeister Kalle

Wie immer: Es war perfekt vorbereitet und super lecker bei Kalle

Als wir bei Kalle eingetroffen sind, war gewohnheitsmäßig vom Gastgeber alles Bestens vorbereitet. Schnell wurden einige Getränke gelehrt. Kurze Zeit später wurde der Grill befeuert und die leckeren Würstchen und Fleischscheiben wurden zubereitet. Dazu gab es wie immer leckere Kartoffeln und Quark mit Kräutern. Alle haben mehr gegessen als sie eigentlich wollten. Aber es war sooooo lecker. Nebenher wurden Geschichten erzählt und es wurde viel gelacht.

Platzhalterbild

Gemütliche Runde bei sich langsam durchkämpfender Sonne

Zwischen 13.00 und 14.00 Uhr löste sich die Gesellschaft auf und es ging wieder mit dem Radel nach Hause. Hier ist besonders Fixi seine Stunteinlage auf den Treidelweg zu erwähnen. Zur Vorgeschichte sei noch zu gesagt, dass er den Wein gegen seine Gewohnheit aus dem Bierkrug getrunken hat. Soll heißen Fixi war schon etwas Lustig. Des Wegesrand lag ein durch einen umgekippten Baum entstandenes Erdloch. Beim Ausweichen eines entgegenkommenden Radfahrers passierte es. Fixi verschwand komplett in diesem Loch. Nach erster Aufregung und seinen eigenen Befreiungsversuchen, Erde ist nachgesackt und drohte ihn zu verschlucken, gab es Entwarnung. Nichts passiert außer dem neue Look im erdfarbenen Trikot. Er konnte auch selber am lautesten über sein Missgeschick lachen. Nach kurzer Unterbrechung konnten wir also unsere Heimfahrt fortsetzen und kamen wenige Minuten später alle heil zu Hause an.

Auf diesem Wege nochmals einen großen Dank an unseren Gastgeber für die köstlichen Speisen und Getränke. Also bis zum nächsten Herbst bei Kalle.

[1] Kommentare | Permalink

« Neuere Artikel | Ältere Artikel »